Spielbericht 1. Mannschaft

04.04.2018

Matchbericht vom Samstag 25.3.2018

FC Raron II – FC St.Niklaus 0:5, Anpfiff 18:00

Aufstellung: Joel (Torhüter)
Chrigi, Andre, Marco (Verteidiger)
Liam, Martial, Helder, Lionel, Jonathan (Mittelfeld)
Fabio, Jean-Paul (Sturm)

Wechsel:
43’ Alexander für Jonathan
47’ Ruben für Helder
48’ David für Fabio
48’ Pascal für Chrigi
67’ Helder für Marco
77’ Fabio für Jean-Paul
 
Die Zeit der Winterpause ging endlich zu Ende. Nach zahlreichen Fitness- und Konditionstraining in der Halle und einem wertvollen Trainingslager Mitte März am Gardasee waren wir froh, wieder natürliches Grün unter den Nocken zu spüren. Während dem der Schnee schmilzt, gedeiht unsere Hoffnung auf dem Aufstieg. Der Wintermeistertitel wollte verteidigt werden.

Zum hoffentlich letzten Rückrundenauftakt in der vierten Liga empfing uns am Samstag der FC Raron II auf dem örtlichen «Rhoneglut». Unter Frühlingshaften Temperaturen kamen wir bald einmal gut ins Spiel, auch wenn das Terrain etwas holprig zu bespielen war. So tat es uns gut, das Fabio auf Zuspiel Lionels schon nach 3 Spielminuten das Spiel in die richtigen Bahnen lenkte. In der folgenden Viertelstunde kamen wir durch Jampi und Fabio zu der ein oder anderen Chance, die wir aber selber vergaben oder durch den gegnerischen Torhüter vereitelt wurden.
Durch teils unkonventionelle Methoden gelang Fabio aber bis zur dreissigsten Minute ein Lupenreiner Dreier. Mit der Schulter (18’) und dem Knie (28’) schoss er innert kürzester Zeit seine persönlichen Treffer Nr.22 und 23. Damit nähert er sich mit grossen Schritten dem persönlichen Saisonziel von 30 Treffern (wir sind bemüht, dich dabei zu unterstützen!).

In den folgenden Minuten häuften sich unsere Chancen, schliesslich war es Liam der in der achtunddreissigsten Minute, der auf 0:4 erhöhte, bevor er selber auf Capo Martial legte, der den Vorsprung um ein weiteres Tor ausbaute. Somit war die Partie schon zum Pausenpfiff so gut wie gelaufen.
Was wir uns allerdings für die zweiten 45 Minuten vornahmen, setzten wir nur bedingt um. Einfach, schnörkellos, mit Tempo spielen, und so noch den ein oder anderen Treffer erzielen und uns für die kommenden Spiele Selbstvertrauen aneignen - war das Ziel. Zu kompliziert waren aber unsere Angriffe und zu zurückhaltend unser Spiel. So war das Resultat der Pause gleichsam auch das Endergebnis, nachdem Jean-Pauls Tor nach einer Stunde aberkannt wurde, und wir auch sonst aus keiner Gelegenheit mehr Kapital zu schlagen wussten.

Somit können wir sagen, dass das Hauptziel, die drei Punkte zu verbuchen, erreicht wurde. Den Feinschliff müssen wir in den kommenden Tagen aber noch präzisieren, da durchaus noch Luft nach Oben vorhanden ist und uns sicherlich noch härtere Partien bevorstehen.

Vier Trainingseinheiten stehen nun vor uns (am kommenden Osterwochenende ist spielfrei), bevor wir uns am 8.4 um 10:30 zum Spitzenkampf in Chippis gegen einen ersten Verfolger treffen. Vier Trainingseinheiten, um zu verbessern, was es zu verbessern gibt. Vier Trainingseinheiten, damit die Rückrunde danach so fortgesetzt und beendet werden kann, wie wir sie begonnen haben: an der Tabellenspitze!
 
Jonathan Summermatter
1. Mannschaft