Spielbericht 2. Mannschaft

03.06.2017

2.6.2016, FC Granges – FC St. Niklaus 2 (4:2), Anpfiff: 20:00

Aufstellung:
Clödi
Domi, Sascha, Tobias, Dimi, Mäthi
Nino, Pädi, Rogi
Diego, Nino

Heute ist unsere letzte Chance, dem Abstieg zu entkommen. Nur ein Sieg kann uns retten. Zudem sind wir auf Schützenhilfe von Conthey angewiesen. Den punktet Chermignon, bringt uns ein Sieg nichts. Mit Freude wollen wir auf dem Champions League würdigen Teppich die drei Punkte holen.

Zu Beginn des Spiels waren wir hellwach und konnten schon nach einer Minute den ersten Torschuss durch Diego verzeichnen. Auch im Folgenden war wir gefährlich vor dem Tor, doch der Abschuss fehlte. Die Richtung stimmte. Dadurch haben wird aber die Defensive vernachlässigt. Granges konnte mit der ersten Hereingabe in den Sechzehner das Score eröffnen. Das Tor wurde jedoch «billardmässig» und schlussendlich vom eigenen Mitspieler erzielt. Wir liessen uns durch das Tor nicht aus der Ruhe bringen und suchten den Ausgleich. Diego wurde einige Male lanciert, kämpfte sich durch die Verteidigung des Gegners und fand den Meister beim gegnerischen Torwart. Das Tor wollte uns nicht gelingen. Wie es irgendwo im Reglement des Schweizerischen Fussballverband drinsteht: Wer die Tore nicht macht, kriegt sie…. so musste es auch kommen. Granges erzielte mit der dritten Chance das zweite Tor. Und es kam noch schlimmer. Nach mehreren längeren Unterbrüchen aufgrund niedergesäbelten Spieler erzielte der Gegner kurz vor der Pause noch das 3:0.

In der ersten Halbzeit waren wir in der Offensive stark, jedoch liessen wir die Defensive links stehen. Um den Ligaerhalt doch noch zu schaffen, stellten wir für die zweite Halbzeit das System auf 4-3-3 um. Wir versuchten das unmögliche doch noch möglich zu machen.

Nach einem mässigen Start in die zweite Halbzeit, kam Chrigi vom Sechzehner zum Abschuss und versenkte den Ball herrlich links unten ins Tor. Der Anschlusstreffer gab uns zusätzliche Motivation. Wir drängten den Gegner in seine Hälfte. Granges konnte nur noch durch Konter seine Chancen kreieren. Doch einer seiner Stärken ist die Effizienz. In der 65. Minute schoss Grange den nächsten Treffer. Wieder müssen wir 4 Tore erzielen. Nach zahlreichen verpassten Chancen konnte Sascha einen Abpraller verwerten. Zuvor scheiterte Tobias am Torwart. Weiter glaubten wir, dass etwas noch drin lag. Das Zusammenspiel nach vorne funktionierte wie noch selten in dieser Saison. Der Gegner war in der Verteidigung regelrecht überfordert. Aber die gefährlichen Aktionen konnten nicht ausgenutzt werden. So hatte heute Tobias den Titel «Chancentot» von Patrick abgelöst ;-) Leider konnten wir nach einer super zweiten Halbzeit nichts Zählbares mehr holen. 

So ist unser Abstieg aus der 4. Liga amtlich. Eine geile Truppe wurde schwach belohnt. Trotzdem Abstieg werden wir Morgen bei Roger unsere Moral mit einem Grillbierabend (ein Dank an Roger) und anschliessend im Waldfest wieder auftanken.

Clödsi (Anmerkung der Redaktion: die Schranke)
2. Mannschaft