Spielbericht 2. Mannschaft

13.06.2018

Aufstellung:
Thiemo ( Tor )
Giuli, Rondo, Louis, Michi
Wäbi, Pädi. Kevin
Nino, Ricci, Chrigi

Nun war es schon wieder so weit und das letzte Spiel der aktuellen Saison stand vor der Tür.
Diesmal führte es uns zum Fc Lalden, dem zweitplatzierten der Liga und diesen Platz wollten wir
uns mit einem weiteren Sieg natürlich holen.

Zugleich war es nicht nur das letzte Spiel der Saison, sonder auch das Abschiedsspiel von
unseren zwei Teamoldies El Nino und Michel, welche vor dem Spiel mit rührenden Worten des
Teams geehrt wurden.

Mit tollem Fussballwetter und noch besseren Platzverhältnissen stand dem Ziel “Rang 2 zu holen“ nichts mehr im Weg. Von der ersten Minute an, zogen wir unser gewohntes Spiel auf und setzten den Gegner schon früh unter Druck. Dies gelang uns nicht schlecht und wir erspielten uns zwei, drei Chance sowie kamen wir zu guten Distanzschüssen, doch der gegnerische Torwart hatte etwas dagegen und lies uns nicht jubeln :/.

Aber wie es im Fussball meistens kommen muss , wen man die Tore vorne nicht macht, so bekommt man sie hinten. Nach einem Eckball und dem ersten Schuss aufs Tor in der 15min, führte der FC Lalden mit 1:0 und es kam noch bitterer für uns. Kurz nach dem Führungstreffer erhöhten sie durch einem schnellen Konter auf 2:0. So wurden wir in den ersten 20min gleich zwei mal eiskalt geduscht. 

Jedoch liesen wir uns durch diesen Rückstand nicht beirren und spielte weiter munter nach vorne
und wollten unbedingt noch vor dem Pausentee den Anschlusstreffer erzielen. Dies gelang uns trotz weiteren guten Abschlüssen leider nicht und so ging es mit einem 2:0 Pausenrückstand in die Kabine.

Der Start der zweiten Halbzeit verlief wie die erste: „Wir spielten und sie erzielten die Tore“. So hies es in der 52 min 3:0 für den FC Lalden. Der Glaube nochmals zurück zukommen und den drei Tore Rückstand zu egalisieren war jedoch auf keinen Fall weg, den wir spielten alles andere als ein schlechtes Spiel. Und tatsächlich erzielte unsere Nr. 6 „Kevin „ in der 76min unseren ersten Treffer des Abends. Doch konnten wir trotz weiteren guten Abschlüssen keinen weiteren Torerfolg für uns zählen und so hies es am Schluss der 90min, dass wir die Saison auf dem guten dritten Platz abschliessen, bevor es in der nächsten Saison, dan wieder heisst „ Alles zu geben um die alte Saison zu toppen“.

Perren Yanik
2. Mannschaft

Spielbericht 1. Mannschaft

04.06.2018

Matchbericht vom Samstag 02.06.2018, Anpfiff 20:15; FC Turtmann – FC St.Niklaus, Resultat: 1:16 (0:11)
 
Aufstellung:
Joël (Tor)
Chrigi, André, Jonathan, Marco (Verteidigung)
Hélder, Lionel, Martial, Timi (Mittelfeld)
Fabio, David C. (Sturm)
 
Auswechslungen:
25‘ Pascal für Jonathan                                                     
25‘ Sebastian für André                                                    
35‘ David T. für Chrigi                                                         
35‘ Alexander für Marco                                                   
46‘ Jan für Joël                                                                        
46‘ Jean-Paul für David C.                                                
50‘ Ruben für Lionel
70‘ David C. für Fabio
84‘ André für David C.
84‘ Marco für Martial
84‘ Chrigi für Hélder
84‘ Jonathan für Timi
 
Es ist geschafft!! Hallo 3. Liga, wir sind wieder da!

Am Samstagabend trafen wir in Agarn auf den FC Turtmann, da der Platz in Turtmann bereits für das alljährliche Juniorenturnier am Sonntag vorbereitet wurde und somit nicht bespielbar war. Als Vorspeise lieferten sich vor unserem Spiel der FC Agarn und der FC Chippis 2 den Kampf um Platz 2 in der Tabelle und somit dem Platz, der für die Aufstiegsspiele berechtigt ist. Agarn hatte dabei das bessere Ende und konnte 4:1 gewinnen. Doch hier wird die definitive Entscheidung erst in der letzten Spielrunde fallen.

Wir hingegen wollten an diesem Abend alles klar machen und mit 3 Punkten den letzten Schritt hin zu unserem Ziel schaffen: endlich in die 3. Liga aufzusteigen. Die Vorzeichen standen gut, da die starken Kräfte unserer Gegner den FC Varen in der 3. Liga unterstützten. Wohl oder Übel musste der FC Turtmann auf viele Senioren zurückgreifen, die den Ligarhythmus nicht mehr gewohnt waren. Trotz dieser Ausgangslage war unser Team heiss darauf zu spielen, konzentriert und fokussiert. Wir übernahmen von Anfang an das Zepter und bestimmten das Tempo. Bereits nach 5‘ eröffnete Timi das Skore mit dem 0:1 und nach 8‘ erhöhte David auf 0:2. Die Turtmänner waren mit dem angeschlagenen Tempo und unserem Spielwitz überfordert. So war es bald einmal klar in welche Richtung es gehen würde.

Schauen wir zurück ins Jahr 2014: Am 7.6.2014 fand das bislang letzte 3. Ligaspiel des FC St.Niklaus statt. Ein 0:0 gegen den Aufsteiger in die 2. Liga aus Brig-Glis und der Sieg des FC Agarn am darauffolgenden Tag besiegelten den Abstieg aus der 3. Liga. Doch schnell war allen Beteiligten klar: der Wiederaufstieg in die 3. Liga sollte sobald als möglich wieder geschafft werden. In den nachfolgenden 3 Saisons platzierte sich der FC St.Niklaus jeweils auf Platz 2. Dies bestärkte das ganze Team darin den Aufstieg weiter zu verfolgen.

Es gab also in den letzten 4 Jahren nur eine Richtung, geradeaus nach vorne mit Ziel 3. Liga. So auch im Spiel am Samstag. Nach 11‘ fasste sich Lionel ein Herz und drosch das Leder aus 40 Meter über den weit im Feld stehenden Torhüter ins Tor. Das war sicherlich das Tor des Abends. Nur 3‘ später konnte Martial mit einem Weitschuss auf 0:4 erhöhen. Es ging im Minutentakt weiter. Fabio erhöhte mit einem Doppelpack innert zwei Minuten auf 0:6 für unsere Farben. Für uns gab es weiter nur eine Richtung.

In dieselbe Richtung arbeiteten in den letzten Jahren auch unser Vorstand und das TK. Sie versuchten unser Team zu unterstützen. Sobald es Probleme gab wurden diese gelöst. Offene Ohren und eine tatkräftige Unterstützung konnte unsere Mannschaft von den vielen Krampfern im Hintergrund erfahren. Ein riesiges Dankeschön an den Vorstand und das TK für die geleistete Arbeit der letzten 4 Jahre, damit wir unsere Richtung beibehalten konnten.

Es waren noch keine 20‘ gespielt so konnte David C. bereits seinen zweiten persönlichen Treffer erzielen. Nachdem Fabio und David C. bereits zweimal getroffen hatten, erzielte Martial nach 22‘ ebenfalls seinen zweiten Treffer und erhöhte das Skore auf 0:8. Nachdem die Stürmer und die Mittelfeldspieler bereits getroffen hatten, wurden nun auch die Verteidiger kribbelig und wollten ihre Tore erzielen. Also dann, Marco mit Kopf und Fuss, und auch er hatte seinen Doppelpack erzielt.

In den Matchberichten wird die gesamte Kantinencrew nie erwähnt. Das möchte ich heute ändern. Den vielen Helfern, die sich um das Wohl unserer Fans während den Heimspielen sorgen, und uns die nötige Erfrischung in den Pausen zubereiten, soll ebenfalls ein grosses Dankeschön ausgesprochen werden. Besonders Stefanie Sarbach gilt hier ein riesiges Dankeschön. Sie, die dafür Verantwortung zeigt, das bei allen Heimspielen (nicht nur der ersten Mannschaft) Helfer die Kantine betreiben und vielfach selber zusammen mit Kusi diesen Job übernommen hat. Stefanie und Kusi ein grosses Lob und Dankeschön der gesamten ersten Mannschaft.

Im Spiel in Agarn ging es weiterhin nur in eine Richtung. Hélder konnte sich ebenfalls noch unter die Torschützen eintragen lassen. Somit stand es nach 35‘ 0:11!! Dies sollte für die erste Halbzeit genügen. Wir nahmen das Fuss vom Gaspedal und warteten auf den Pausenpfiff. Die Stimmung während der Pause war locker und wir waren alle gut gelaunt. Die Stimmung verbesserte sich noch, als Ludi alias Meisli (oder heisst es jetzt Meisli alias Ludi) den Pausentee brachte. Danke dafür (Stefanie könnte sicher noch weitere Helfer für die Kantine brauchen ;-)). Auch unser Trainergespann hatte diesmal einen entspannteren Job als auch schon. So blieben die Ansprachen doch eher kurz und leise.

Logischerweise gilt der nächste Dank unseren Trainern. Zuerst noch Martial und Simon und später dann Vali und Simon. Was ihr in den letzten 4 Jahren an Zeit investiert habt, ist nicht selbstverständlich. Ihr habt uns, in über 150 Einheiten pro Saison, gefordert und gefördert und zu dem gemacht, was wir heute sind. Es gab schöne Momente und auch schwierige Momente. Doch habt ihr als Kapitäne das Schiff auf Richtung gehalten und seid uns vorausgegangen. Dafür nochmals allen ein grosses Dankeschön. Und ich bin sicher, dass ich für die ganze Mannschaft spreche: Wir wollen gemeinsam unseren Weg weitergehen, in dieselbe Richtung mit demselben Trainergespann!!

Die zweite Halbzeit begann und nach 11(!!) Sekunden konnte Fabio den nächsten Treffer erzielen. Doch dann kehrte eine kleine Flaute in unserem Spiel ein. Und tatsächlich konnten die Turtmänner nach 53‘ den Ehrentreffer zum 1:12 erzielen. Ein kurzer Aussetzer, der uns jedoch kaum auf den Magen schlug.
Was da schon mehr auf den Magen schlägt, sind Spieler, die unser tolles Team verlassen. Pascal und Sebastian haben beschlossen, unser Team am Ende der Meisterschaft zu verlassen. Nicht vergessen möchte ich diejenigen Spieler, die während der Saison entschieden haben, sich auf andere Wege zu begeben: Bruno, Gabriel, Sandro K. und Kevin. Euch allen ein Dankeschön für die gute Zeit, die wir mit euch haben durften. Ihr habt alle einen wesentlichen Anteil zum Aufstieg beigetragen.

Nach dem Ehrentreffer des Gegners kurz geschüttelt, lenkten wir das Spiel wieder in die gewünschten Bahnen. Nach 67‘ konnte Fabio seinen vierten persönlichen Treffer erzielen. Dies war sein 39. Saisontreffer und damit ist er der zweitbeste Skorer der 4. Liga in der ganzen Schweiz!!

So bewundernswert die Leistung von Fabio, so bewundernswert sind unsere treuen Zuschauer und Fans. Ihr seid schlicht die grössten. Zu jeder Tages- und Nachtzeit, ob am Wochenende oder unter der Woche, die Unterstützung war uns in den letzten Jahren immer gewiss. Vielen, vielen Dank dafür. Ein Fussballspiel ohne Fans wäre nur halb so spannend und nur halb so eindrücklich. Denn für uns Spieler ist es wunderbar vor einer Kulisse von lautstarken Fans spielen zu dürfen. Wir hoffen sehr, dass wir auch in Zukunft auf die tolle Unterstützung zählen können. Diese Unterstützung bringt uns zusätzlich Kraft und Motivation um das letzte aus uns heraus zu holen.

Nachdem Fabio vier Tore erzielt hatte, zog David C. nach. Auch er erzielte noch zwei Treffer und kam an diesem Abend auf vier Tore. Er erzielte sie nach 79‘ und 84‘ und stellte den Spielstand auf 1:15.

Nun habe ich mich im Namen der Mannschaft bei so vielen Leuten bedankt, dass ich sicher bin, dass der eine oder die andere vergessen wurde. Dies habe ich sicherlich nicht mit Absicht gemacht und deshalb möchte ich mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die ich vergessen habe. Allen ein grosses Dankeschön, die uns in den letzten Jahr unterstützt haben, die uns geholfen haben, die uns auf unserem Weg Richtung 3. Liga begleitet haben und mit uns unser Ziel verfolgt haben. Danke.

Das Endresultat zum 1:16 konnte am samstäglichen Spiel der Spieler mit der Nr. 16 erzielen, der hier lieber ungenannt bleiben möchte. Doch aus sicherer Quelle weiss ich, dass er stolz auf dieses Team ist. Besonders nach der letztjährigen Saison sieht er sich bestätigt, dass er den richtigen Entscheid getroffen hat, denn er fühlt sich wohl im Team und beim FC St.Niklaus.

Das Spiel gelaufen, der Aufstieg perfekt. Doch die Aufstiegsparty ist auf den Samstag 9.6. verschoben. Nach unserem letzten Saisonspiel gegen Naters 3, welches um 18.00 Uhr angepfiffen wird, kann nun endlich die grosse Aufstiegssause beginnen.

Wir laden alle recht herzlich zur grossen Party ein und würden uns enorm freuen, viele bekannte Gesichter und neue Freunde anzutreffen, um mit uns zu feiern und den Aufstieg in die 3. Liga zu begiessen. Kommt vorbei und geniesst mit uns den Lohn der harten Arbeit der letzten 4 Jahre.

In den letzten Jahren ging es gemeinsam in eine Richtung. Es wird weiter gemeinsam in eine Richtung gehen.
Hallo 3. Liga. Wir sind gekommen um zu bleiben!

Christoph Andres
1.Mannschaft

Spielbericht 1. Mannschaft

28.05.2018

Matchbericht vom Samstag 26.5.2018
FC St.Niklaus – FC Agarn (2:2), Anpfiff 20:00

Aufstellung:
Joel (Torhüter)
Chrigi, Andre, Marco (Verteidiger)
Liam, Jonathan, Helder, Lionel, Tymy (Mittelfeld)
Fabio, David (Sturm)

Wechsel:
47’ Jean-Paul für David
47’ Martial für Tymy
 
Am gestrigen Samstag war es also soweit. Der erste Matchball lag auf heimischem Rasen in unseren Füssen. Mit einem Dreier gegen den direkten Verfolger aus Agarn hatten wir drei Spieltage vor Saisonende die Möglichkeit, unsere frühzeitige Rückkehr in die 3.Liga zu sichern. Nichts desto trotz versuchten wir zum Anpfiff diesen Gedanken erstmal nur im Hinterkopf zu behalten – es sollte nämlich ein Spiel werden, in dem wir durchaus Respekt vor dem Gegner haben durften, jedoch gleichzeitig keine Angst zeigen wollten, weil wir nicht umsonst die Gruppe in der vierten Liga anführten. Für Nervenkitzel war also gesorgt.

Nach dem Anpfiff tasteten sich beide Mannschaften auf dem holprigen Terrain erstmal ab. Keiner wollte zu Beginn zuviel in die Waagschale werfen und den ersten Fehler machen – was natürlich den Nachteil mit sich zieht, dass offensive Aktionen Mangelware waren und sich das Spiel mehr im Mittelfeld abspielte. Beide Teams erarbeiteten sich diverse Gelegenheiten, wobei wir uns etwas dem Spiel des Gegners anpassten und dass ein oder andere Mal zu viel den komplizierten Pass in die Tiefe suchten, anstatt uns wie gewohnt gemeinsam nach vorne zu kombinieren. Nach einem unglücklich auf dem nassen Rasen aufspringenden Ball entwischte ein Stürmer des Gegners durch unsere Reihen und verwandelte über Joel hinweg unhaltbar zum 0:1. Und als der Gegner wenige Zeigerumdrehungen später wieder in unserem Strafraum stand und das 0:2 schoss, mussten wir erstmal tief schlucken. Fokus war nun angesagter denn je, wenn wir in dieser Partie noch mitreden wollten.

Nach einer halben Stunde fanden wir besser ins Spiel, sammelten uns und kamen dementsprechend auch vermehrt zu gefährlichen Torabschlüssen wie Lionels Schuss aus spitzem Winkel, der das Tor nur knapp verfehlte. Und tatsächlich, kurz vor dem Pausenpfiff viel das wichtige 1:2 Anschlusstor durch einen Kopfball von Joni nach einem herrlich getretenen Eckball. Spätestens jetzt war jeder hungrig auf die zweiten fünfundvierzig Minuten!

Und so gingen wir nach Wiederanpfiff engagierter ans Werk. Der Gegner wusste sich teils nur noch mit weiten Befreiungsschlägen und Fouls zu helfen – unser Druck auf den gegnerischen Sechzehner stieg mit jedem Ball. Die Versuche blieben jedoch über weite Strecken unbelohnt, auch, weil immer irgendein Gegner, der nun mit gefühlt zehn Mann verteidigte, ein Bein dazwischen hielt. Dier Zeit verstrich, das Tor musste her. Und die Fans waren da – unterstützten uns lauthals und peitschten jeden Ball noch weiter nach vorne. Dann kam die Erlösung: nach gut siebzig Minuten eilte Fabio über den Flügel, steckte einen Ball gefühlvoll durch den Sechzehner, einige unserer Spieler verpassten, aber Jampi stand am zweiten Pfosten goldrichtig und hämmerte das Leder zum so wichtigen Ausgleich. Der Kessel tobte.

In der Folge rannten wir weiter nach Vorn, und das 3:2 lag in der Luft. Doch es sollte nichts sein am heutigen Abend mit dem vorzeitigen Aufstieg. Der Ball wollte einfach nichtmehr rein, das berühmte Quäntchen Glück war uns heute nicht hold. Spielende nach 90 Minuten: 2:2.

Fazit des Abends: Wir haben nichts verloren und der Gegner nichts gewonnen. Keine Veränderung in der Tabelle, die vier Punkte Vorsprung auf den zweiten Platz bestehen weiterhin. Der erste Matchball konnte leider nicht genutzt werden. Doch wir sind da, jetzt mehr denn je. Die Köpfe sind wach, der Körper bereit, der Wille eisern. 180 Minuten trennen uns noch vom Saisonziel. Und wir werden alles daransetzten, schon am nächsten Samstag, dem 2.6, um 20:15 in Agarn (aber gegen den FC Turtmann, welche das Spiel platztechnisch nach Agarn verschieben mussten) den Sack zuzumachen. Mit drei weiteren Punkten, welche uns eine Spielstufe höher katapultieren. Gehen wir die letzten zwei Wochen konzentriert an – und sorgen wir dafür, dass Fans und Spieler sich schon am nächsten Wochenende in den Armen liegen können, wenn es hoffentlich heisst «Hallo 3.Liga, wir sind wieder da»!
 
 Jonathan Summermatter
1. Mannschaft

Spielbericht 1. Mannschaft

21.05.2018

Matchbericht vom Freitag, 18. Mai 2018
FC Granges 2 - FC St. Niklaus - Anpfiff: 20:00 Uhr
 
Aufstellung:  
Joel (Torhüter)
Marco, André, Joni, Chrigi (Verteidigung)
Helder, Lionel, Martial, Timy (Mittelfeld)
Fabio, Jean-Paul (Sturm)
 
Auswechslungen:    
54‘ Alexander für Helder
63‘ David für Fabio
68‘ David für Timy
75‘ Pascal für Chrigi
80‘ Ruben für Martial
 
 
Nach den beiden erfolgreichen Heimspielen gegen die Reservisten aus Salgesch und St. Leonard versuchten wir, die Leistungen der letzten beiden Spieltage auch am heutigen Abend abzurufen.

Trotz einem Torverhältnis von 24:0 nach den beiden letzten Spielen waren wir uns bewusst, dass es heute Abend ein ganz anders Spiel geben wird.

Auch während dieser Woche haben wir uns bereits während den Trainings sehr gut auf dieses zweitletzte Auswärtsspiel der Saison vorbereitet. Wie bei jedem Spiel, motivierte uns unser Trainergespann und schickte uns top motiviert auf den Rasen. Übrigens, grosses Kompliment an die „Gartenabteilung“ von Granges, das Spielfeld war perfekt präpariert und es war eine riesige Freude, auf einer solchen Unterlage zu spielen.
Dem gesamten Team war bewusst, dass es am heutigen Abend gegen die zweite Mannschaft von Granges keinen Selbstläufer geben wird. Demensprechend schwungvoll starteten wir ins Spiel und kamen bereits in den ersten Minuten zu einigen guten Torchancen. Nach knapp zehn gespielten Minuten war es dann Fabio, welcher nach einer sehenswerten Kombination den so wichtigen Führungstreffer erzielen konnte. Als Fabio nur zwei Minuten nach dem Führungstreffer im eins zu eins gegen den Torhüter eiskalt einschob, war klar, dass uns der Start in diese Partie definitiv gelungen ist. Nun lag es an uns, die Leistung der ersten 15 Minuten während dem ganzen Spiel abzurufen. Als Lionel nach einem Eckball von Fabio aus gut 20 Metern abzog und der Ball im Netz zappelte, war klar, dass wir die nächsten drei Punkte nach Haus nehmen würden. Gespielt waren zu diesem Zeitpunkt knapp zwanzig Minuten…Leider gelang es uns anschliessend nicht, den Schwung mitzunehmen und Granges kam zu einigen Torchancen. Nach einer unglücklichen Szene ausserhalb unseres Strafraums kam es zu einer Freistosssituation, bei welcher der Gegner den Anschlusstreffer zum 1:3 erzielen konnte. Dies war gleichzeitig ein Weckruf für unserer Mannschaft und wir wir konnten postwendend reagieren und durch ein Solo von Lionel den Drei-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Kurz vor der Pause konnte Timy durch einen Weitschuss sogar noch auf 1:5 erhöhen. Trotz einer doch eher klaren Pausenführung wollten wir die gute Leistung der ersten 45-Minuten auch während der zweiten Hälfte abrufen.

Dies gelang uns ganz gut und wir hatten das Spiel immer gut im Griff. Während der zweiten Halbzeit waren es wiederum Fabio, Andre, David und Ruben, welche zum Endresultat von 2:9 Ihre Tore erzielen konnten. Gratulation auch an Ruben, welcher seinen Elfmeter eiskalt verwandelte! :-)

Nun stehen bis zum Saisonende noch drei sehr wichtige Spiele vor uns. Einmal mehr sind wir unserem Ziel, dem Aufstieg in die 3. Liga einen Schritt näher. Es wird enorm wichtig sein, dass wir uns nun während der Woche in den Trainings gut vorbereiten und voll konzentriert ans Werk gehen. Denn bei den letzten Spielen dieser Saison wird auch der „mentale Aspekt“ ein entscheidender Faktor sein.

Im Namen der ganzen Mannschaft möchten wir uns bei den treuen Zuschauer, welche uns nicht nur an den Heim-, sondern auch an den Auswärtsspielen unterstützen, bedanken. Wir hoffen sehr, dass wir auch im Endspurt dieser Saison auf Euch zählen können.

Bereits am nächsten Samstagabend um 20.00 Uhr empfangen wir in den Birchmatten den zweitplatzierten aus Agarn. Wir alle sind uns der Wichtigkeit dieses Spiels bewusst und würden uns sehr freuen, mit Euch als „12. Mann“ den nächsten Sieg einfahren zu können.
 
Sandro Imboden
1. Mannschaft

Spielbericht 1. Mannschaft

16.05.2018

Matchbericht vom Samstag 12.5.2018
FC St.Niklaus – FC St.Léonard III (10:0), Anpfiff 18:00

Aufstellung:
Joel (Torhüter)
Chrigi, Andre, Marco (Verteidiger)
Liam, Martial, Jonathan, Lionel, Helder (Mittelfeld)
Fabio, Jean-Paul (Sturm)

Wechsel:
42’ David für Jampi
46’ Läx für Liam
46’ Dave für Jonathan
46’ Tymy für Helder
61‘ Ruben für Chrigi
73‘ Jampi für Fabi
79‘ Joni für Martial
79‘ Helder für Andre
 
 
Zum zweiten Heimspiel innert Wochenfrist empfingen wir am Samstag das dritte Team aus St.Léonard. Die Rollen waren vor dem Spiel klar verteilt: mit 9 Punkten aus 17 Spielen befanden sich die Unterwalliser zuunterst am Tabellenende und kämpfen gegen den Abstieg, während dem wir unseren Vorsprung an der Spitze ausbauen wollten. Die zu vergebenden Punkte waren also heissbegehrt.

Wir taten gut daran, die Punkte daheim zu behalten. Nach drei Spielminuten nahm Helder einen mittelhohen Flankenball gekonnt mit dem Fuss zu Boden, drehte sich einmal um die eigene Achse und um den gegnerischen Verteidiger und verwandelte souverän zur erstmaligen Führung. Zehn Minuten später erzielte Jampi mit dem 2:0 das neunundneunzigste Saisontor unseres Teams – nur gut war ihm das bis dato nicht bewusst! Ansonsten hätte er sich nach 30 Zeigerumdrehungen vielleicht anders entschieden, und den von Lionel lancierten Konter im Eins-gegen-Eins mit dem Torwart nicht zum 3:0 und  damit dem hundertsten Treffer vollendet. Merci für die «Kiste», Jampi ;). Doch es sollte nicht die letzte des Abends bleiben...

Weiter ging es aber zuerst mit dem Tore schiessen. Fabio (34’), Liam (35’) und David (44’) reihten sich alle noch vor dem Pausenpfiff in die Torschützenliste ein. Durch das 6:0 Score nach Hälfte der Spielzeit wusste der Gegner schon früh, dass für sie heute nichts zu holen war, und sie ihre Punkte anderswo erspielen müssen. Wir hingegen konnten an unsere Leistung und die Spielfreude vom Mittwoch anknüpfen, und nahmen uns vor, das gute Gefühl bis zum Spielende und darüber hinaus weiterzuziehen.

In der zweiten Hälfte konnte der Gegner den ein oder anderen Angriff aufziehen, aus welchen aber nichts resultierte, weil sie von unserer Verteidigung vereitelt wurden oder weil der Gegner selber im Abschluss sündigte. David hingegen erzielte seinerseits den zweiten persönlichen Treffer, herrlich aus spitzem Winkel nach Vorarbeit von Tymy. Und nachdem bei Spielzeit 60 ein Schuss vom Pfosten zurück ins Feld prallte (ein sogenannter Rebound, danke Liam), stand Martial goldrichtig und hämmerte das Leder wuchtig zum 8:0 in die Maschen.

In der Folge spielte sich das Geschehen vermehrt im Mittelfeld ab, beide Seiten hatten noch die ein oder andere Möglichkeit auf Tore. So war es dann letztendlich Läx, welcher zwei Minuten vor Spielende das 9:0 quittierte und unsere Hoffnung auf die zweite «Kiste» zurückbracht. Und tatsächlich: David erzielte in der Nachspielzeit mit seinen dritten Treffer einen Hattrick, welcher gleichsam auch das zehnte Tor der Partie war! Ebenfalls Merci an David! ;)

Nun aber zum Wesentlichen – wir haben den Gegner ernst genommen, die Pflicht getan und drei weitere Punkte auf unser Aufstiegskonto verbucht. Nun gilt es, sauber zu bleiben bis am Saisonende. Es wartet ein interessantes Restprogramm mit einigen Spitzenpartien, vier Spiel-Runden stehen noch aus. Gehen wir die Sache gemeinsam an, um im Juni die Früchte unserer Arbeit zu ernten: Als Spieler, als Trainer, als Fans, als Team!

Der Express rollt!
 
Jonathan Summermatter
1. Mannschaft

Spielbericht 1. Mannschaft

11.05.2018

Matchbericht vom Mittwoch, 9. Mai 2018, 20:30
FC St.Niklaus – FC Salgesch 2     14:0    (7:0)
 
Aufstellung:
Jan (Torwart)
Chrigi, André, Marco (Verteidigung)
Helder, Martial, Jonathan, Lionel, Liam (Mittelfeld)
David C., Fabio (Sturm)
 
Wechsel:
35` Jampi für Chrigi
38` Tymy  für Marco
52` Sebastian für Jonathan
55` David T. für Fabio
57` Pascal für Liam
67` Marco für David C.
75` Chrigi für Sebastian
  
Am späten Mittwochabend stand das Nachtragsspiel gegen Salgesch 2 an, welches aufgrund des nichtbespielbaren Platzes Mitte April verschoben werden musste. Vor der Partie war allen klar, dass wir den Gegner nicht unterschätzen dürfen. Jedoch war die Devise wie immer klar: Die drei Punkte mussten in Zaniglas bleiben, damit wir die Tabellenspitze festigen und ausbauen können.
 
Gleich nach dem Startpfiff legten wir los wie die Feuerwehr! Liam scheiterte in der ersten Spielminute am Pfosten, David C. vergab nur zwei Minuten später alleine vor dem gegnerischen Torwart. Dies waren nicht die letzten Chancen, jedoch werden von nun an aus Platz- und Zeitgründen nur noch die Tore erwähnt.;)
In der 5. Spielminute war es Chrigi, der vom Mittelfeld aus einen Seitenwechsel wagte. Dieser kam nicht wie geplant zu Liam, sondern zum gegnerischen Verteidiger und dieser lenkte den Ball unhaltbar ins eigene Tor ab. Fünfzehn Zeigerumdrehungen später konnte Fabio wieder einmal seinen Torriecher unter Beweis stellen und verwandelte eiskalt. Nur 60 Sekunden später netzte Liam zur hochverdienten 3:0 Führung ein. In der 25. Minute kam Marsi an der Strafraumgrenze an den Ball, drehte sich und schlenzte den Ball mit viel Gefühl ins Lattenkreuz. Nur zwei Minuten später konnte Fabio sein nächstes Tor verbuchen.

In der 35. Spielminute sorgte Vali, unser Coach, für Furore: Er stellte die Mannschaft so um, dass nur noch ein Verteidiger übrig blieb und wir fortan mit einem 1-5-4 System agierten. Da reiben sich Pep Guardiola und Jose Mourinho heute noch verwundert die Augen. Seit der Gründung des modernen Fussballspieles im 19. Jahrhundert hat es dieses System wohl noch nie gegeben.;) Mit dieser Aufstellung konnten Fabio und Jampi vor der Halbzeit noch auf 7:0 erhöhen.
 
Beim Pausentee zweifelte wohl niemand mehr am Ausgang dieser Partie. Es stellte sich nur noch eine Frage: Kann Fabio bereits heute, fünf Spieltage vor Schluss, sein Ziel, die 30-Toremarke erreichen? Mit seinem Hattrick vor der Pause liegt er nun bei 29 Toren.
 
Diese Frage beantwortete Fabio in der 50. Minute gleich selbst, indem er nach einer tollen Einzelleistung zum 30. Tor in dieser Saison einnetzte. An dieser Stelle herzliche Gratulation Fabi, und gib dich bitte nicht mit den 30 zufrieden.;) Dieses 8:0 reichte aber noch nicht, mit einem Dreifachschlag innert 120 Sekunden erhöhten Marsi, David T. und Sebastian auf 11:0. In der 83. Minute konnte Jampi nach Vorarbeit von Marco auf 12:0 erhöhen, wenig später traf Marsi noch zum dritten Mal an diesem Abend. Marco traf mit dem Schlusspfiff noch zum 14:0 Endstand.
 
Eine sehr gute Leistung über 90 Minuten hinweg führt uns zu den nächsten drei Punkten. Es stehen nun noch fünf Spiele an, das nächste bereits diesen Samstag, wiederum in St. Niklaus um 18:00 gegen St. Leonard. Wir hoffen, dass wir in diesem Spiel an die heutige Leistung anknüpfen können und die nächsten drei Punkte im Aufstiegskampf einfahren werden.
Vielen Dank wieder einmal den vielen Zuschauern! An einem Mittwochabend so zahlreich zu erscheinen ist nicht selbstverständlich und wir freuen uns, euch am Samstag wieder auf den Birchmatten begrüssen zu dürfen!
 
Jan Perren
1.Mannschaft

Spielbericht 1. Mannschaft

08.05.2018

Matchbericht vom Samstag, 21. April 2018
FC Termen/Ried-Brig 2- FC St. Niklaus - Anpfiff: 18.30 Uhr
 
Aufstellung:  Joel (Torhüter)
         Chrigi, André, Helder, Marco (Verteidigung)
                     Timmy, Lionel, Martial, Joni (Mittelfeld)
                     Fabio, Jean-Paul (Sturm)
 
Auswechslungen:    
                               24‘ Läx für Timmy
                               46’ Jan für Joel
                               58’ David für Martial
                               68’ Pascal für Marco
                               69’ Sebi für Jean-Paul
                               81’ Marsi für Joni
 
Aufgrund des sehr strengen Winters konnten wir das erste Heimspiel am letzten Wochenende nicht durchführen. Nach mehreren erfolglosen Versuchen, einen «Alternativplatz» zu finden, hat sich die Mannschaft zusammen mit dem Staff entschieden, das Spiel zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Sobald das definitive Spieldatum steht, wird dies auf unserer Homepage ersichtlich sein. Daher hatten wir am letzten Wochenende spielfrei und konnten uns während zwei Wochen optimal auf das nächste Auswärtsspiel vorbereiten.

An einem herrlichen Frühlingsabend mit schon fast sommerlichen Temperaturen reisten wir nach Termen und waren uns bewusst, dass es kein Selbstläufer sein wird, um die nächsten 3 Punkte auf unser Konto zu buchen.
Wie immer, hat uns unser Trainerduo optimal auf diese Partie vorbereitet. 

Hochkonzentriert und mit dem nötigen Respekt starteten wir in die Partie. Doch nur knapp zwei Minuten nach dem Anpfiff überraschte uns unser Gegner mit einem Konter und erzielte die Führung. Jedoch liessen wir uns nicht einschüchtern und konnten bereits fünf Minuten später durch Jampi den Ausgleich erzielen. Durch einen Doppelschlag innert drei Minuten konnten wir das Spiel schon relativ früh in die richtigen Bahnen lenken. Fabi und Jampi waren es, welche mit Ihren beiden Treffern einen Zwei-Tore-Vorsprung herstellen konnten. Als Joni nach einem sehenswerten Zuspiel von Helder auf 4:1 erhöhen konnte, war die Partie bereits entschieden. Gespielt waren zu diesem Zeitpunkt knapp 20 Minuten. Obwohl wir noch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen mussten, konnte Jampi kurz vor der Pause mit einem herrlichen Treffer zum Halbzeitresultat von 5:2 einschieben. Gratulation an Jampi, welcher nach zahlreichen Ansagen seinen verdienten Hattrick mit in die Pause nehmen konnte. :-)

Nachdem uns unser Trainergespann einige Tipps mit in die zweite Halbzeit gab, war uns allen bewusst, dass wir dieses Spiel nicht mehr aus den Händen geben werden.

Obwohl wir noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen mussten, konnten wir das Spiel schlussendlich klar und deutlich mit 8:4 für uns entscheiden. Ein weiteres Mal Joni und Fabi, sowie auch Sebi, konnten sich in die Torschützenliste des heutigen Abends einreihen.

Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters war uns allen klar, dass dies nicht die allerbeste Leistung war. Neben den doch eher unnötigen Gegentreffern gab es einige Kleinigkeiten, die wir für die nächsten Spiele verbessern müssen.

Jedoch wissen wir auch, dass wir die Pflichtaufgabe erfüllt haben und die wichtigen drei Punkte nach Hause nehmen konnten. Um unser Ziel, den Aufstieg in die 3.Liga weiterhin zu verfolgen, benötigen wir auch in den nächsten Partien die volle Punktzahl. Daher gilt es nun, sich gut auf das erste Heimspiel am nächsten Samstagabend vorzubereiten. Denn wir empfangen um 20.00 Uhr den direkten Konkurrenten aus Brig.
Erneut gilt ein grosser Dank an unsere treuen Zuschauer. Es ist nicht selbstverständlich, dass Ihr uns auch an den Auswärtsspielen so zahlreich unterstützt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns auch beim ersten Heimspiel in der Rückrunde weiter unterstützen würdet!!

Sandro Imboden
1.Mannschaft

Spielbericht 2. Mannschaft

08.05.2018

Matchbericht vom Samstag, 5. Mai 2018, 20:00
FC St.Niklaus - Region Leuk

Aufstellung : Clödi
Michi, Dimi, Mani, Felix
Giuliano, Pädi, Kevin
Nino, Ricci, Chrigi
Auswechselspieler: Castro, Dario, Yanik, Fabian, Pascal, Robin, Silvan

Nach dem klaren 5:1 Erfolg vom vergangenen Wochenende wollten wir auch dieses Heimspiel wieder die 3 Punkte einfahren. Ziel war es den Schwung der letzten Woche mitzunehmen und von Anfang an Druck auf das gegnerische Team auszuüben. Das Wetter spielte auf jeden Fall mit, es herrschten perfekte Bedingungen für einen fulminanten Fussballabend. 

Die Anfangsphase gegen das zuletzt formstarke Leuk war ein offener Schlagabtausch. Das Auswärtsteam traf schon früh im Spiel 2 mal die Querlatte und der Puls der Zaniglaser Fanbase schlug höher. Doch auch wir fanden schnell ins Spiel und konnten uns über die Aussen gute Torchancen erarbeiten. Nach rund 20 Minuten war es dann unser Torgarant Ricci, der mit einer klasse Direktabnahme den gegnerischen Torhüter bezwingen konnte. Dies gab uns Aufschwung und 10 Minuten später schlenzte Giuliano den Ball gekonnt ins Netz. Diese Führung konnten wir dann auch bis zum Halbzeitpfiff verwalten, da die Defensive eine solide Leistung zeigte und der Gegner für keine grosse Gefahr mehr sorgen konnte. Der Wille und Kampf war da und das Ziel für die zweite Halbzeit war klar, die 3 Punkte bleiben hier.

Der Start ging aber in die Hose. Der Gegner Traf nach 55 Minuten voll ins Schwarze und nur etwas später hatte Leuk die Chance per Elfmeter auszugleichen, Katastrophe! Jedoch verfehlte der Schütze das Tor und wir hatten nun die Möglichkeit wieder zurück ins Spiel zu finden. Wir gewannen wieder mehr Zweikämpfe, konnten besser aufspielen und kamen zu guten Chancen. In der 67 Minute erzielte Silvan das 3:1 nach einer schönen Teamkombination mit dem Kopf. Nur rund 10 Minuten später hatten dann auch wir die Chance aus Elfmetern. Das war natürlich ein Job für Dario, der den Ball gekonnt (und natürlich mit Absicht!) via Pfosten ins Tor zauberte. Nun konnten wir sicher aufspielen und brachten die 4:1 Führung ohne weitere Probleme über die Zeit. Heimsieg!

Rückblickend waren wir uns einig, dass wir nicht gut in die zweite Halbzeit gestartet sind und dass wir uns in Zukunft solche Phasen nicht mehr erlauben wollen. Jedoch konnten wir uns wieder fangen und waren am Ende auch der verdiente Sieger. Das Derby kann kommen.

Silvan Truffer
2. Mannschaft

Spielbericht 1. Mannschaft

07.05.2018

Matchbericht vom Samstag, 5. Mai 2018, 15:00
FC Visp 2 – FC St.Niklaus 0:2
 
Aufstellung:
Joel
Chrigi, André, Jonathan, Marco
Helder, Martial, Lionel, Liam
Jampi, Fabio
 
Wechsel:
39` David C. für Jampi
64` Alexander  für Fabio
71` Ruben D. für Martial
75` Gregory für Lionel
81` David T. für Liam
83` Pascal für Chrigi
 
Heute wurden wir in Visp von deren Reserven empfangen. Die «Mühleya» zeigte sich in einem prächtigen Zustand, das Wetter war top. Die ganze Mannschaft war bereit, um auf die Niederlage letzte Woche eine Reaktion zu zeigen damit wir wieder auf den Weg zurück finden, welcher uns zu unserem Saisonziel bringen soll.
 
Wir begannen sehr stark, und so hatte Jampi bereits nach vier Spielminuten eine Kopfballchance, welche vom Verteidiger erst auf der Torlinie geklärt werden konnte. Nur sechs Zeigerumdrehungen später wurde Fabio von Liam mit einem tollen Steilpass lanciert, unsere Nummer 11 behielt die Nerven und schob gekonnt zum 0:1 ein. Nur vier Minuten später legte der vorherige Torschütze quer auf Helder, welcher den Ball an die Lattenoberkante hämmerte. Wir spielten in dieser ersten Viertelstunde sehr stark auf, jedoch flachte das Spiel danach ab. Wir hatten bis zur Pause noch die eine oder andere Chance, aber auch die Visper kamen zu ihren Chancen, welche aber von unserer starken Defensive jeweils geklärt werden konnten. Kurz vor der Pause mobilisierte Martial nochmals all seine Kräfte und scheiterte mit seinem Distanzschuss am Pfosten.
 
Auch im zweiten Durchgang hatten wir einige vielversprechende Abschlüsse, jedoch wollte uns das wohl vorentscheidende 2:0 vorerst nicht gelingen. Oftmals wurde viel zu kompliziert gespielt, der unmögliche lange Ball wurde dem einfachen kurzen Pass bevorzugt und so erschwerten wir uns das Spiel selber. In der 65. Spielminute dann aber die Erlösung: André, der schneller als all seine Gegenspieler reagierte, hob den Ball, der ins Seitenaus gerollt war, auf und packte einen seiner weiten Einwürfe aus. Dieser fand David C., der alleine auf den Torhüter losziehen konnte und das Leder eiskalt in den Maschen unterbrachte. Wie einfach Fussball doch sein könnte! Die Erleichterung war gross. Dies war die Vorentscheidung, denn Visp hatte im zweiten Abschnitt bis anhin nicht eine nennenswerte Aktion zu verzeichnen. So plätscherte das Spiel die restlichen 20 Minuten noch vor sich hin und niemand war dem Schiedsrichter böse, als er pünktlich das Spiel abpfiff.
 
Die gewünschte Reaktion auf die Niederlage letzte Woche ist geglückt, wir haben, wie Chrigi es letzte Woche geschrieben hat, gezeigt, dass wir Sieger sind und nicht liegenbleiben. Wir sind wieder zurück auf dem Weg, der uns zu unserem Saisonziel führen soll! Es verbleiben jetzt noch sechs Spiele, das nächste schon am kommenden Mittwoch, dem 06.05.18 um 20:30 zuhause auf den «Birchmatten», um endgültig unser Ziel zu realisieren.
 
Wir möchten uns bei all den mitgereisten Zuschauer bedanken und hoffen, dass ihr am Mittwoch wiederum den Weg auf die Birchmatten findet, um uns zu unterstützen.
 
Jan Perren
1.Mannschaft
 

Spielbericht 1. Mannschaft

30.04.2018

Matchbericht vom Samstag 28.04.2018, Anpfiff 20:00; FC St.Niklaus – FC Brig-Glis 2, Resultat: 0:2 (0:1)
 
Aufstellung:
Joël (Tor)
Chrigi, André, Helder, Marco (Verteidigung)
Timi, Lionel, Martial, Liam (Mittelfeld)
Fabio, Jean-Paul (Sturm)
 
Auswechslungen:
60‘ David C. für Jean-Paul
60‘ Alexander für Timi
75‘ Sebastian für Marco
 
Zum ersten Mal im Jahre 2018 durften wir wieder auf heimischen Gefilden spielen. Wir empfingen die zweite Mannschaft aus Brig-Glis. Es gab noch eine offene Rechnung, die wir begleichen wollten, da uns Brig-Glis 2 die einzige Niederlage in der Vorrunde zugefügt hatte. Wir nahmen uns vor ohne Druck unser gewohntes Spiel aufzuziehen, um die nächsten drei Punkte für uns zu verbuchen. Doch wir wussten auch, dass es kein Selbstläufer werden wird.

So starteten wir schwungvoll in die Partie. Der Gegner überliess und das Spieldiktat und zog sich weit in die eigene Platzhälfte zurück. Ihr Plan war durch schnelles Umschalten und Konterspiel zu Torchancen zu kommen. Es war eine animierte Startphase mit Chancen auf beiden Seiten. Doch je länger die Partie dauerte umso grössere Spielanteile konnten wir uns erarbeiten. Diesem folgten dann auch Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Die langen Bälle der Briger brachten eher selten Erfolg. Trotzdem gingen Sie nach einem dieser langen Bälle in Führung. Wir schalteten zu spät um und so entwischte der gegnerische Stürmer, der zu einem Lob ansetzte. Im letzten Moment senkte sich der Ball noch unter die Latte und zappelte zum 0:1 im Netz. Mit diesem Spielstand gings in die Pause.

Nach der Pause dasselbe Bild. Wir hatten viel Ballbesitz, Brig-Glis verteidigte mit 10 Mann. Wir rannten immer wieder an und versuchten uns Chancen zu erarbeiten. Doch früher oder später war immer ein Körperteil unseres Gegners im Weg um den erfolgreichen Torabschluss zu verhindern. Oder wir versuchten das Tor zu kompliziert zu erzielen. Die gute Abwehrarbeit der Brig-Gliser und unsere, zum Teil, zu wenig konsequenten Abschlussversuche, nagte wohl an den Nerven manch eines Zuschauers. Doch wir gaben nicht auf, suchten vehement unseren ersten Treffer, doch es wollte und wollte nicht gelingen. So kamen die Briger zu einem Konter und erzielten das 0:2. Ein unglücklicher Prellball fiel vor die Füsse des gegnerischen Stürmers der nur noch einzuschieben brauchte. Diese Szene war symptomatisch für die ganze Partie. Das Glück lag sicherlich auf Seiten der zweiten Mannschaft von Brig-Glis und wir agierten glücklos. Auch durch eine tadellose kämpferische Einstellung unsererseits und gefühlten 70% Ballbesitz, konnten wir das Glück nicht auf unsere Seite zwingen. Es war einer dieser berühmten Abende, wo wir noch Stunden hätten spielen können und wahrscheinlich kein Tor zustande gebracht hätten.

Dies bedeutet, dass wir nun punktgleich mit dem zweiten in der Tabelle dastehen, aber noch ein Spiel weniger auf unserem Konto haben. Auch wenn uns gegen Brig-Glis das Glück gefehlt hat, so haben wir immer noch alles in den eigenen Füssen unser Ziel zu erreichen.

Verlierer fallen um und bleiben liegen. Sieger fallen um und stehen gestärkt wieder auf!!
Dass wir Sieger sind, werden wir am nächsten Samstag den 5.5. um 15.00 Uhr in Visp beweisen, wenn die Partie gegen die Reserven von Visp angepfiffen wird.

Wir hoffen auch in diesem Spiel wieder auf die grossartige Unterstützung unserer Fans und Zuschauer zählen zu können.

Christoph Andres
1.Mannschaft


weiter >>
Unsere Partner