Spielbericht 2. Mannschaft

13.06.2017

Letztes Spiel gegen den Fc Visp, 9.6.2017

Cloeds
Flo (C), Sascha, Tobi, Dimi, GIuli
Pädi, Chrigi, Rogi
Nino, Beni
Ersatz: Matthias, Dani,Ricci,Seppi

Respekt!

Respekt an meine Mannschaft, welche ein gutes, letztes Spiel abgeliefert hat und sich die drei Punkte verdient hätte. Trotz mehreren hochkarätigen Chancen konnten wir nur ein Tor erzielen und verloren das Spiel mit 1:2. Torschütze: Windhund Dimitri Koppler

Respekt an meine Mannschaft, welche trotz Abstieg äusserst positiv bleibt und den Freitag mit einem Abend ausklingen liess, welcher eher einem Aufstieg ähnelte.
Respekt an Roger und Sascha, welche uns verlassen und einfach "geili Siäche" sind.

Respekt an unseren Coach Chrigi, der sehr viel Zeit investierte und einen hervorragenden Job in seinem ersten Jahr als Trainer machte, welcher immer wieder ein Gespür zeigte, welches ich ihm nie zugetraut hätte, welcher verantwortlich ist, dass es diese Mannschaft so gut untereinander hat. Eine Mannschaft mit 11 Punkten so auf Trab zu halten, ist anspruchsvoll und voll und ganz dein Verdienst. Wir sind froh, einen solchen Coach zu haben und stehen zu 100% hinter dir. Ein grosses Dankeschön von unserer Seite.

Den grössten Respekt zolle ich heute der 1.Mannschaft. Nach einem solchen Vorfall sich so zu stellen, sich so zu äussern, obwohl niemand Schuld trägt, hat in mir etwas ausgelöst. Noch nie konnte ich derart fühlen, wie eine Mannschaft zueinander steht. Valentin, Simon, Martial mit ihren Reden sowie die Reaktion und Zusammenhalt der gesamten 1. Mannschaft: Chapeau! 

Ihr habt Grösse gezeigt und als ehemaliger Spieler der 1.Mannschaft muss ich feststellen: Ich habe noch nie ein so starkes Zaniglas auf dem Platz sowie neben dem Platz gesehen.

Respekt!

2. Mannschaft
Tobias Schuler

Spielbericht 1. Mannschaft

11.06.2017

Matchbericht vom Samstag, 10. Juni 2017
FC St.Niklaus – FC Raron 2    7:0

Aufstellung:
Joel
Chrigi, André, Marco, Liam
Sandro I, Martial, Lionel, Helder
Sandro K, Fabio

Wechsel:
46` Alexander für Sandro K.
46` Claudio für Fabio
46` Ruben für Sandro I.
46` Kevin für André
46` Sebi für Marco
46` Pasci für Chrigi
46` Jan für Joel
70` Fabio für Helder
70` Sandro K. für Ruben
70` Sandro I für Martial

Es war soweit, das letzte Saisonspiel stand vor der Tür. Bei diesem letzten Spiel durften wir erstmals im wunderschönen neuen Dress spielen. Die Ausgangslage war klar, bei einem Sieg der Staldner hätten wir ohne einen gutheissenden Rekursentscheid keine Chance mehr auf den Aufstieg gehabt. Trotzdem war die Devise vor dem Spiel wiederum klar, denn diese letzten drei Punkte wollten wir sicherlich in St. Niklaus behalten.

Von Anfang an traten wir kompakt als Mannschaft auf, hatten den Gegner in allen Belangen im Griff. Fabio, Sandro und Helder hatten in der ersten Viertelstunde bereits drei Topchancen nicht genutzt. Nach 25 Minuten stand es immer noch 0:0, doch der erste Torerfolg schien nur eine Frage der Zeit. So war es Helder, der in der 25. Spielminute nach einem tollen Querpass von Fabio nur noch einzuschieben brauchte. Wir traten weiterhin sehr dominant auf und so war es in der 38. Minute Martial, der mit einem Zuckerpass Fabio lancierte und dieser den Torhüter mit einem Schieber ins weite Eck bezwang. Nur zwei Minuten später kamen wir zu einem Eckball. Unsere Kopfballkünstler fanden alle den Weg in den gegnerischen Strafraum, doch nach einem riesen Dusel war es Liam, der den Ball nicht mit dem Kopf, sondern mit seinem starken Linken in die Maschen haute.

So stand es nach 45 Spielminuten 3:0, das Spiel war entschieden und so wechselte Valentin für die zweite Halbzeit sieben(!) neue Spieler ein.

Diese sieben Spieler fügten sich nahtlos ins Spiel ein, es war praktisch kein Leistungsabfall sichtbar. In der 53. Minute fasste sich Lionel ein Herz, zog aus rund 30 Metern einfach mal ab und der Ball fand den Weg in den Winkel. Wow, was war das für ein Hammer!! Das Spiel plätscherte in der Folge vor sich hin, wir kamen noch zur ein oder anderen Grosschance, doch diese blieben alle ungenützt. Nach 70 Minuten war dann für Ruben, welcher in den letzten anderthalb Jahren wirklich eine super Entwicklung hinter sich hat (grosses Bravo von der ganzen Mannschaft an dieser Stelle), Feierabend und Sandro K. kam wieder ins Spiel. Diesen Wechsel erwähne ich natürlich nicht einfach so, denn nun folgten Sandros drei Minuten: In der 76. Minute traf er zum 5:0, zwei Minuten später netzte er zum 6:0 ein. Ist das alles? Nein, natürlich nicht, nur eine Zeigerumdrehung später folgte sein dritter Streich. Lupenreiner Hattrick, und das in nur drei Minuten, so schliesst man natürlich gerne die Saison ab!!!

Nach dem Match folgte trotz des 7:0 die grosse Enttäuschung, denn Stalden gewann ihrerseits mit 3:2 und beendet die Saison ohne Niederlage provisorisch auf dem ersten Tabellenrang, welcher zum Aufstieg berechtigt. Sollte am grünen Tisch der Forfait-Entscheid entgegen unserer Erwartungen bestätigt werden, dann können wir als faire Sportsmänner nur gratulieren! Es war bis zum Schluss ein Zweikampf auf Augenhöhe und beide Mannschaften gehören längerfristig sicherlich in die 3. Liga. 

Wir könnten jetzt hunderte von kleinen Fehlern suchen, warum es nicht gereicht hat, doch das bringt uns nicht weiter. Wir werden jetzt versuchen, das alles abzuhacken um dann im Juli die neue Saison voller Motivation in Angriff zu nehmen.

An dieser Stelle möchte ich noch am Ende der Saison noch einige «Dankeschöns» aussprechen:

Zuerst natürlich unseren beiden Trainern, Vali und Simi, 120 Mal haben wir uns in der letzten Saison gesehen, 120 Mal habt ihr Zeit für uns aufgewendet und ihr wart 120 Mal mit vollem Herz dabei, habt die Trainings immer sehr attraktiv gestaltet und es war eine Freude mit euch beiden zu arbeiten. Die ganze Mannschaft freut sich, schon bald wieder mit euch die Vorbereitung beginnen zu dürfen!

Weiter möchte ich der ganzen Mannschaft danken, wirklich eine super Truppe, mit der wir in den nächsten Jahren sicherlich etwas erreichen können, denn der Zusammenhalt ist schlicht und einfach grandios! Auch «wir» Junioren A Spieler wurden hervorragend von euch aufgenommen, was natürlich alles andere als selbstverständlich ist und wir möchten uns recht herzlich bei euch allen bedanken!

Ein weiteres Dankeschön gehört dem Vorstand, welcher uns in jeder Situation voll unterstützt hat und ohne den das ganze gar nicht möglich wäre.

Aus diesem Vorstand möchte ich Michel Lochmatter speziell hervorheben, welcher eine riesen Arbeit hatte mit dem ganzen Rekurs den er schreiben musste, er war länger dahinter als wir die ganze Saison auf dem Platz standen. Dies ist keine Selbstverständlichkeit und dir, Mischi, gehört sicherlich ein riesiges Dankeschön! 

Zuletzt möchten wir uns natürlich noch bei den ganzen Zuschauern bedanken, die uns, egal wie weit die Reise war, immer unterstützt haben und somit jedes gute Spiel zu einem super Spiel gemacht haben. Danke vielmals und wir hoffen sehr, dass ihr eure Fussballbegeisterung über die Sommerpause nicht verliert und im Herbst wieder voll dabei seid! 

So, das wars von der Saison 2016/17, sicherlich eine vom spielerischen her sensationelle Saison, allen einen schönen Sommer und hoffentlich bis im Herbst!

Jan Perren
1.Mannschaft

Spielbericht 1. Mannschaft

05.06.2017

Matchbericht vom Freitag, 2. Juni 2017
FC St.Léonhard 3 – FC St. Niklaus  0:6
 
Aufstellung:  Joel (Torhüter)
Chrigi, André, Pascal, Marco (Verteidigung)
Sandro I., Lionel, Martial, Helder (Mittelfeld)
Fabio, Alexander (Sturm)
 
Wechsel:
 20’ Sandro K. für Lionel
46’ Claudio für Alexander
46’ Sebastian für André
46’ Ruben für Martial
75’ Alexander für Fabio
80’ André für Sandro K.
80’ Martial für Helder
 
Zum zweitletzten Spiel der Saison reisten wir nach St. Léonhard. Die Verhältnisse waren herausragend, neben milden Temperaturen auch ein super Terrain. 
 
Von den ersten Minuten an übernahmen wir das Spieldiktat. Die ersten Kombinationen führten leider nicht zum Erfolg, was an der mangelnden Präzision lag. Nach fünf Minuten wurde ein hoher Ball hinter die gegnerische Abwehr geschlagen, Fabio erwischte den Ball und legte quer, wo Helder den Ball über die Linie drückte. Jedoch annulierte der Schiedsrichter den Treffer, da Helder angeblich in einer Abseitsposition stand. Das Spiel entwickelte sich etwas schleppend in der Startphase, was jedoch auch am vorerst guten Zweikampfverhalten des Gegners lag. In der 16. Minute zirkelte Lionel einen Freistoss über die Mauer, jedoch parierte der Torwart stark. Zwei Minuten später war es dann soweit. Nach einem Eckball gewann Marco in der Mitte die Lufthoheit und nickte sehenswert zum Führungstreffer ein. 
Nun überschlugen sich die Ereignisse. Wiederum wurde Fabio steil lanciert und Sandro K. markierte mit seiner ersten! Ballberührung das 2.0. Was für ein Einstand! Fünf Minuten später die nächste sehenswerte Aktion unserer Offensivabteilung. Sandro K. tankte sich über links durch, legte quer, Fabio liess passieren und Martial versenkte den Ball im halbhohen Eck. So war nach 30 Minuten bereits eine Vorentscheidung gefallen. Die nächsten Abschlüsse konnten Martial und Alexander verzeichnen, jedoch verfehlten beide ihr Ziel knapp. Kurz vor dem Pausentee setzte sich das Sturmduo Fabio und Sandro K. wieder in Szene. Ähnlich wie zuvor bereitete Fabio vor und Sandro K. versenkte eiskalt zum Halbzeitstand von 4.0.
 
Das Trainerteam war erwartungsgemäss sehr zufrieden mit dem Gezeigten und es galt, diese Leistung in der 2. Halbzeit zu bestätigten.
 
Nach der Pause benötigten wir ein bisschen Zeit, um die zur Pause eingewechselten Spieler ins Spiel zu integrieren. Im Anschluss an einen Eckball konnte sich Sebastian wuchtig in Szene setzen, leider blieb der Kopfball an der Lattenoberkante hängen. In der 62. Minute konnte Claudio einen Abschluss verzeichnen, auch sein Versuch verfehlte leider das Ziel. Fünf Minuten später spielte Helder einen präzisen langen Ball auf Fabio, welcher den Ball gekonnt mitnahm, aufs Tor zog und zum 5:0 einschob. In der 72. Minute folgte der wohl schönste Spielzug der Partie: Helder verlagerte das Spiel auf Chrigi, dieser lancierte Sandro I., welcher zusammen mit seinem Namensvetter aus Zermatt einen Doppelpass spielte. Die Flanke von Sandro I. erreichte in der Mitte Marco, welcher den Ball jedoch knapp übers Tor schoss. Die gesamte Kombination wurde in der eigenen Hälfte gestartet und mit wenigen Kontakten gespielt, wahrlich ein super vorgetragener Angriff. Wenige Minuten später behielt Ruben nach einem Durcheinander im gegnerischen Sechzehner den Überblick, legte quer auf Sandro K., welcher seinen dritten persönlichen Treffer verbuchen konnte. Die letzte Viertelstunde blieb ereignisarm und der Unparteiische beendete die Partie pünktlich.
 
Fazit: Ein weiterer souveräner Auftritt unserer Equipe. Nächsten Samstag um 20.30 findet das letzte Meisterschaftsspiel gegen die Rarner Reserven statt. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen, sodass wir einen gelungenen Saisonabschluss feiern können.
 
Kevin Fux
1. Mannschaft

Spielbericht 2. Mannschaft

03.06.2017

2.6.2016, FC Granges – FC St. Niklaus 2 (4:2), Anpfiff: 20:00

Aufstellung:
Clödi
Domi, Sascha, Tobias, Dimi, Mäthi
Nino, Pädi, Rogi
Diego, Nino

Heute ist unsere letzte Chance, dem Abstieg zu entkommen. Nur ein Sieg kann uns retten. Zudem sind wir auf Schützenhilfe von Conthey angewiesen. Den punktet Chermignon, bringt uns ein Sieg nichts. Mit Freude wollen wir auf dem Champions League würdigen Teppich die drei Punkte holen.

Zu Beginn des Spiels waren wir hellwach und konnten schon nach einer Minute den ersten Torschuss durch Diego verzeichnen. Auch im Folgenden war wir gefährlich vor dem Tor, doch der Abschuss fehlte. Die Richtung stimmte. Dadurch haben wird aber die Defensive vernachlässigt. Granges konnte mit der ersten Hereingabe in den Sechzehner das Score eröffnen. Das Tor wurde jedoch «billardmässig» und schlussendlich vom eigenen Mitspieler erzielt. Wir liessen uns durch das Tor nicht aus der Ruhe bringen und suchten den Ausgleich. Diego wurde einige Male lanciert, kämpfte sich durch die Verteidigung des Gegners und fand den Meister beim gegnerischen Torwart. Das Tor wollte uns nicht gelingen. Wie es irgendwo im Reglement des Schweizerischen Fussballverband drinsteht: Wer die Tore nicht macht, kriegt sie…. so musste es auch kommen. Granges erzielte mit der dritten Chance das zweite Tor. Und es kam noch schlimmer. Nach mehreren längeren Unterbrüchen aufgrund niedergesäbelten Spieler erzielte der Gegner kurz vor der Pause noch das 3:0.

In der ersten Halbzeit waren wir in der Offensive stark, jedoch liessen wir die Defensive links stehen. Um den Ligaerhalt doch noch zu schaffen, stellten wir für die zweite Halbzeit das System auf 4-3-3 um. Wir versuchten das unmögliche doch noch möglich zu machen.

Nach einem mässigen Start in die zweite Halbzeit, kam Chrigi vom Sechzehner zum Abschuss und versenkte den Ball herrlich links unten ins Tor. Der Anschlusstreffer gab uns zusätzliche Motivation. Wir drängten den Gegner in seine Hälfte. Granges konnte nur noch durch Konter seine Chancen kreieren. Doch einer seiner Stärken ist die Effizienz. In der 65. Minute schoss Grange den nächsten Treffer. Wieder müssen wir 4 Tore erzielen. Nach zahlreichen verpassten Chancen konnte Sascha einen Abpraller verwerten. Zuvor scheiterte Tobias am Torwart. Weiter glaubten wir, dass etwas noch drin lag. Das Zusammenspiel nach vorne funktionierte wie noch selten in dieser Saison. Der Gegner war in der Verteidigung regelrecht überfordert. Aber die gefährlichen Aktionen konnten nicht ausgenutzt werden. So hatte heute Tobias den Titel «Chancentot» von Patrick abgelöst ;-) Leider konnten wir nach einer super zweiten Halbzeit nichts Zählbares mehr holen. 

So ist unser Abstieg aus der 4. Liga amtlich. Eine geile Truppe wurde schwach belohnt. Trotzdem Abstieg werden wir Morgen bei Roger unsere Moral mit einem Grillbierabend (ein Dank an Roger) und anschliessend im Waldfest wieder auftanken.

Clödsi (Anmerkung der Redaktion: die Schranke)
2. Mannschaft

Spielbericht 2. Mannschaft

28.05.2017

Spielbericht vom Samstag, den 27. Mai 2017
FC St. Niklaus 2 vs. FC Ardon 2, Anpfiff: 20:30 Uhr
Aufstellung:
Torhüter: Claudio
Verteidigung: Rondo, Sascha, Tuppi, Dimitri, (Auto-)Matthias
Mittelfeld: Chrigi, Patrick, Dario
Sturm: Diego, Nino
Ersatzbank:
Giuliano, Roger, Florian, Daniel, Benjamin, Ricci, Peeschi

Der unerreichte Zaniglaser-Ligaerhalt sollte endlich dieses Wochenende lanciert werden. Und zwar sollte der erste Sieg von mind. zweien mit Freude am Fussball, mit einfachen Pässen in die eigenen Reihen und mit neuem Selbstvertrauen erkämpft werden. Ein gesundes Selbstvertrauen ist nämlich wichtig, v. a. im Sport. Denn wer nichts versucht, macht auch keine Fehler. Falls Fehler geschehen sollten, liegt es an jedem Einzelnen sofort zu reagieren und den Ball zurück zu erkämpfen. Nach Möglichkeit soll jeder Mitspieler dabei aushelfen. Das macht ein Team aus, so unseres Trainers Worte!

In diesem Match waren die Zaniglaser-Kicker erstmals seit Längerem von der ersten Minute an voll auf Draht gewesen. Die Romands wurden in den ersten 10 Minuten spielerisch regelrecht kontrolliert. Das sah vielversprechend aus. U. a. konnten auch einige Nadelstiche verpasst werden. Einmal konnte Nino mit einem satten Distanzschuss eine erste Duftmarke setzen. Als aber die Gegner eine erste richtige Chance herausspielen konnten, haben sie diese kaltblütig im Torhüter-Eck versenkt. Dies wird eine ‘’100% Effizienzausnutzung’’ genannt. Ob das nicht genug wäre, wurde danach erstmals ein Hands geahndet und das noch im Strafraum von Zaniglas. Jedoch konnte Claudio, die Mauer, den Penalty entscheidend an den Pfosten ablenken. In der Folge mussten noch etliche Eckstösse abgewehrt werden, damit kein 0:2 Rückstand kurz vor der Pause entstand. Richtig gefährlich wurde es allerdings nicht.

Beim Anpfiff der zweiten Halbzeit stand nach der gesunkenen Leistung gegen Ende der ersten Halbzeit wieder dieselbe Zaniglasermannschaft wie anfangs der ersten Halbzeit auf dem Ackerfeld. Obwohl Ardon einen angsteinflössenden Eindruck mit einer überpünktlichen Aufstellung ihres Teams beim eigenen Anstoss erzwingen wollte, wurde der Ball von den Einheimischen an sich gerissen. Der leidenschaftliche Einsatz konnte nach einem unglücklichen Missverständnis im Verteidigungs-Bollwerk durch den Gegentreffer (Effizienz: 66.666 %) keinesfalls gebremst werden. Im Gegenteil, es wurden Torchancen ’’en Masse’’ kreiert, wie diese in der gesamten Rückrunde nie herausgespielt wurden. Mit el Niño’s und Tuppis knallharten Kopfstössen (4-5 an der Zahl) war nichts zu holen. Mit Dariondo’s knallhartem Torschuss konnte kein Tor erzielt werden. Mit Tuppi’s platziertem Schlenzer war der Torhüter nicht zu bezwingen. Ardon hatte nicht nur eine Effizienz wie aus dem Bilderbuch, sondern auch der Torhüter war aus einem Holz geschnitzt wie Pinocchio. Leider sollte es zum gefühlten 1000sten Mal nicht sein und wiederum musste der Birchmatter-Hexenkessel mit einem Nuller verlassen werden.

Es ist bereits das vierte Spiel in Folge, das mit einer Differenz von zwei Toren aus Zaniglasersicht verloren ging. Was nach einem klaren Verdikt aussieht, heisst nicht, dass nichts zu holen gewesen wäre. Deshalb kann ein Sieg im nächsten Match gegen den Fünftklassierten mit einer klaren Effizienzsteigerung durchaus realistisch erscheinen, v. a. nach so einer starken Leistung in der letzten Höllennacht gegen den Drittklassierten der weltschen Liga.

Siegen oder Sterben? Siegen!!!

Euer Rondo Veneziano
2. Mannschaft

Spielbericht 1. Mannschaft

28.05.2017

Matchbericht vom Samstag 27.5.2017
FC St.Niklaus - FC Turtmann 6:3 ;  Anpfiff 18:00

Aufstellung: Joel (Torhüter)
Chrigi, Andre, Kevin, Liam (Verteidiger)
Sandro, Martial, Lionel, Helder (Mittelfeld)
Fabio, Alexander (Sturm)

Wechsel:
46' Marco für Chrigi
46' Sandro K. für Alexander
46' Jonathan für Sandro
76' Alexander für Helder
89' Claudio für Fabio
 
Die Saison neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen, und im zweitletzten Heimspiel stand uns mit dem FC Turtmann eine Mannschaft gegenüber von der wir wussten, dass sie durchaus auch mitspielen können! Die drei Punkte sollten also ein weiteres Mal verdient werden.

Die Stimmung in der Mannschaft war gut, auch wenn uns die Vorfällen der vergangenen Woche (uns wurden nachträglich -3 Punkte für den Sieg über Agarn abgezogen, wodurch wir den direkten Aufstiegsplatz verloren) doch irgendwie im Hinterkopf blieb.

Der Beginn der Partie zeigte, was wir erwartet hatten. Neben einigen Offensivaktionen unsererseits erarbeitete sich auch der Gegner die ein oder andere Möglichkeit, und konnte in der achten Minute nach einem Abstauber ihres Stürmers 0:1 in Führung gehen. Es gelang uns jedoch, das Beste aus diesem Rückstand zu machen: wir wurden wachgerüttelt und übernahmen das Spieldiktat. Und so war es Liam unser Neo-Aussenverteidiger, der in der 21.Minute nach einem Freistoss erst mit dem Kopf am gegnerischen Torwart scheiterte, den Abpraller aber dann doch noch zum Ausgleich verwerten konnte.

Dieser Spielstand währte bis zum Pausentee. Wir erarbeiteten uns zwar noch einige Chancen ( Martial und Sandro mit dem Kopf, und Fabios und Alexanders Schüsse), diese verfehlten jedoch jeweils ihr Ziel oder wurden vom Schlussmann des Gegners in extremis geklärt.

Nach dem Wiederanpfiff erlaubte sich der Gegner ein Handspiel im eigenen Sechzehner. Fabio schnappte sich das Leder und schoss uns zur erstmaligen und mittlerweilen verdienten Führung. Und nur vier Minuten später (55') konnte sich Fabio seine Geschwindigkeit zum Vorteil machen, überlief die Verteidigung auf dem Flügel und steckte den Ball tief am Boden zur Mitte wo Sandro K. nur noch auf das leere Tor einschieben musste. Nach gut einer Stunde gelang uns gar noch das 4:1, als sich Martial um den Gegner tänzelte und mit einem Schlenzer herrlich ins rechte obere Eck verwerten konnte. Der Gegner war bis dato fast  inexistent geworden.
Doch einen Konter den sie noch lancierten konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Nurmehr 4:2 und der Gegner war wieder etwas wacher. Da wir es  in der Folgezeit leider verpasste einen weiteren Treffer zu realisieren, hiess es zehn Minuten vor Spielende gar nurmehr 4:3 nachdem der Gegner einen Eckball solange nachstocherte bis Joel geschlagen war. Wieder einmal gelang es uns jedoch uns zu fassen. Sandro K. gelang das wohl schönste Tor der Partie. Nachdem er von Lionel auf die Reise geschickt wurde, stach er quer in den Sechzehner ein und schlenze den Ball direkt unter die Lattenunterkante. In der Nachspielzeit gelang Alexander sogar noch ein weiterer Treffer, nachdem er den Ball gefühlte Minuten unter sich und den gegnerischen Beinen vergraben hielt entschied er sich doch selber zu schiessen und setzte mit dem 6:3 einen Schlussstrich unter den Spieltag.

Der Sieg fiel alles in allem verdient aus und wir waren froh die nächsten Zähler auf unser Konto verbuchen zu können. Wir wissen, was wir noch in den Beinen haben. Spielen wir dieses Programm noch ab, holen unsere Punkte und vergessen wir, was wir nichtmehr beeinflussen können.  Wenn nicht wir, dann wird es halt der Fussballgott richten!

Nächste Woche treffen wir uns bereits am Freitag Abend um 20:30 zum Auswärtsspiel in St.Leonard, und auch hier hoffen wir wieder auf tatkräftige Unterstützung unserer treuen Anhänger! Lasst uns dem Saisonende gemeinsam entgegen gehen!

Jonathan Summermatter
1. Mannschaft
 
 
 

Spielbericht 2. Mannschaft

24.05.2017

20.05.2017

Aufstellung:
Clödi,Rondo, Matthias, Tuppi, Dimi, Guli,Yanik, Pädi, Nino,
Diego, Pasci
 
Nach der enttäuschenden Niederlage des letzten Wochenendes, wollten wir gegen Evolene einen Sieg erspielen. Drei Punkte zu holen, war unser Ziel. Wir wussten, dies würde ein hartes Stück Arbeit werden. Die erste Halbzeit war ziemlich ausgeglichen. Beide Mannschaften schafften es vereinzelt Torchancen herauszuspielen. Allerdings spielte sich ein Grossteil im umkämpften Mittelfeld ab. Auch dank unserem hervorragenden Torhüter Claudio konnten wir mit einem Null zu Null in die Halbzeitpause gehen.
 
Null zu Null zur Pause. Es lief fast alles nach Plan.
In der zweiten Halbzeit dieses umkämpften Spiels, wollten wir unseren Kasten sauber halten und vorne irgendwie einen über die Linie drücken. Doch wie schon so oft hatten wir nicht nur kein Glück, sondern auch noch Pech.
 
Nach einen vermeintlichen Stürmerfoul an unserem Verteidiger, tankte sich ein Gegenspieler an der Seitenlinie durch, brachte den Ball zur Mitte und schon stand es 0:1 für den Gegner. Und das in der neunten Minute der 2 Halbzeit. So viel zum Thema alles nach Plan. Der Rest der Partie war immer noch ziemlich ausgeglichen. Obwohl Evolene vielleicht die eine oder andere Chance mehr zu verzeichnen hatte. So zum Beispiel in der 74ten Minute als das 0:2 fiel. Auf diesen Rückstand konnten wir nicht mehr reagieren. So endete das Spiel 0:2.
Doch wir lassen die Köpfe nicht hängen und bereiten uns weiterhin seriös auf die letzten 3 Spiele vor.       

Giuseppe Para-Rios
2. Mannschaft 

Spielbericht 1. Mannschaft

21.05.2017

Matchbericht vom Samstag 21.05.2017, Anpfiff 19:30; FC Crans-Montana 2 – FC St.Niklaus, Resultat: 0:3 (0:1)
 
Aufstellung:
Joël (Tor)
Chrigi, Andre, Sebi, Pascal (Verteidigung)
Sandro I., Lionel, Martial, Alexander (Mittelfeld)
Fabio, Sandro K. (Sturm)
 
Auswechslungen:
60‘ Helder für Alexander
69‘ Claudio für Sandro K.
69‘ Louis für Sebi
81‘ Ruben für Sandro I.
92‘ Jan für Joël
 
Nach der willensstarken Leistung vom letzten Wochenende, hiess es für diesen Samstagabend hinauf aufs Plateau von Crans-Montana. Nachdem einige Spieler und Trainer die unterschiedlichen Anfahrtswege zum Sportplatz ausgekundschaftet hatten, fanden wir uns schliesslich alle auf dem Kunstrasenplatz ein. Aus verschiedenen Gründen mussten einige Absenzen verkraftet und dadurch Umstellungen vorgenommen werden. Selbstverständlich wollten wir trotzdem drei Punkte einfahren und weiter unseren Weg Schritt für Schritt weiter gehen.

Kaum war der Anpfiff erklungen, rollte auch bereits der erste Angriff des Gegners auf unser Tor. Etwas gar einfach konnten sich unsere Gegenspieler durch unsere Reihen kombinieren, glücklicherweise wurde der Abschluss zu hoch angesetzt. Spätestens jetzt war auch der letzte Spieler in Crans-Montana angekommen. Nun konnten wir unseren ersten Angriff lancieren. Zu diesem Zeitpunkt waren 3 Minuten gespielt. Sandro K. erhielt den Ball, deckte ihn sehr gut gegen den Gegenspieler ab und konnte diesen auch aussteigen lassen. Er brachte den Ball zur Mitte, wo Martial im zweiten Anlauf das 1:0 erzielen konnte. Das Spiel wurde also früh in die richtigen Bahnen gelenkt. Trotzdem entwickelte sich eher ein zähes Spiel, da wir uns zu wenig oft durch die gegnerischen reihen kombinieren konnten. Nach 17‘ entwischte der Hintermannschaft ein Spieler, dieser konnte alleine auf Joël ziehen, doch dieser konnte mirakulös abwehren. Trotz des zähen Spiels konnten wir uns Chancen erarbeiten, jedoch keinen Erfolg daraus ziehen.

So gings mit dem 1:0 in die Pause. Hier erfuhren wir, dass wir ab jetzt in Sachen Aufstieg wieder alles in den eigenen Füssen haben. Stalden konnte an diesem Samstag nur einen Punkt einfahren. Dies motivierte uns zusätzlich und wir waren wild entschlossen am Abend auf Tabellenrang 1 zu stehen.

Somit starteten wir mit viel Elan in die zweiten 45 Minuten. Dies zahlte sich nach 53‘ aus. Alexander spielte den Ball durch die Gasse auf Fabio, welcher gekonnt neben dem Torhüter einschieben konnte. Dies beruhigte unsere Nerven und so langsam konnten wir vermehrt unser gewohntes Passspiel aufziehen. Da Crans-Montana in der zweiten Halbzeit kaum zu Chancen kam, übernahmen wir mehr und mehr das Spielgeschehen. Nach 67‘ erarbeitete sich Lionel eine Chance. Er setzte sich gegen seinen Gegenspieler gekonnt durch, konnte jedoch nicht reüssieren. In der 80‘ wurde ein Ball quer vor der Torlinie durchgespielt. Claudio konnte diesen am zweiten Pfosten aber nicht verwerten. Er kam die berühmte Schuhspitze zu spät. Nur vier Minuten später konnte Fabio dann aber doch noch auf 3:0 erhöhen. Er dribbelte sich in seiner gewohnten Manier durch die Hintermannschaft von Crans-Montana und liess auch dem Schlussmann keine Chance. Somit war das Endresultat Tatsache.

Nun war es also soweit. Nach Abpfiff übernahmen wir wieder Tabellenrang 1. Nach vielen Wochen des Trainierens, Rackerns und Kämpfens stehen wir wieder zuoberst. Wir werden in den verbleibenden drei Meisterschaftsspielen alles daran setzen, dass es auch so bleibt und wir am Ende unser Ziel erreichen.

Ein grosses Dankeschön für die handvoll, sehr treuen Fans, die uns auch in Crans-Montana unterstützt haben. Wir würden uns freuen, wenn am nächsten Samstag gegen Turtmann wieder zahlreiche Zuschauer in den Birchmatten anwesend sein werden. Es ist wieder einmal Zeit unsere Heimstätte in einen Hexenkessel zu verwandeln. Anpfiff ist um 18.00 Uhr

Christoph Andres
1.Mannschaft

Spielbericht 2. Mannschaft

15.05.2017


Aufstellung;
Clödi
Rondo, Sascha, Matthias, Dimi, Giuli
Chrig, Yäni, Dario
Dani, Ricci
Bank: Mani, Claudio, Diego, Nino, Pasci, Robi 

Ein weiterer Sonniger Tag war es am Sonntag um Fussball zu spielen. Unser Gegner hiess Grône und war der zweitplatzierte in dieser Saison. Damit wussten wir, das es harte 90.Min geben wird, destotrotz wollten wir den zweiten Heimsieg in Serie holen und Chermignon weiter unter Druck setzen.

Somit starteten wir das Spiel mit viel Einsatz und Leidenschaft und konnten mit unserem Gegner gut mithalten, wenn nicht sogar zeitweise besser. Dabei konnten wir auch immer wieder kleine Nadelstiche in der Offensive setzen und Defensiv standen wir eig. sehr kompakt doch es musste kommen wie meistens, bei einem Team welches das Glück Momentan nicht gerade hat und unser Gegner konnte in der 20. Min das 0:1 erzielen. 
Doch wir gaben nicht auf und versuchten es weiter und wollten auch weiterhin mit Spass am Fussball überzeugen, welches unser Flügelspieler Ricci evt. kurzeinmal zu Ernst nahm und einen Gebrüllwetbewerb mit dem Gegnerischen Torhüter veranstaltete und somit alle auf dem Feld zum Grinsen brachte.
Ein weiter Aufreger gab es kurz vor der Pause als Giuliano plötzlich am Boden lag und der Schiedsrichter die Rote Karte für Grône zückte. Dies war der sogleich der Schlusspunkt der 1.Halbzeit.

Während dem kühlen Pausetee machten wir uns alle gegenseitig nocheinmal Mut  für die zweiten 45 Minuten und wussten das wir nun mit einem Mann mehr auf dem Spielfeld stehen werden. Jedoch war auch allen vollkommen Bewusst, das wir auf keinen Fall nachlassen durften.

Der Pfiff zur 2. Halbzeit erklang und wir wollten umbedingt den Ausgleich erzielen und kammen auch wieder zu einzelnen Abschlüssen. Doch Grône spielte, wie man es von einem zweitplatzierten erwarten konnte, sehr abgebrüht weiter, liess hinten nicht allzu viel zu und konnte gut 10.Min vor Schluss das 0:2 erzielen was auchsogleich das Endresultat war:/.

Doch wir lassen die Köpfe nicht hängen, den auf diesem Spiel kan man aufbauen und nach dem Spiel ist bekanntlich vor dem Spiel und dort ist die Marschrichtung für jeden einzelnen von uns ganz klar und heisst 3 PUNKTE gegen den Fc Evolène.

Yanik Perren
2. Mannschaft

Spielbericht 1. Mannschaft

15.05.2017

Matchbericht vom Sonntag, 14. Mai 2017 
FC St. Niklaus - FC Agarn - Anpfiff: 16:00 Uhr 

Aufstellung:
Joel (Torhüter) 
Chrigi, Kevin, Andrè, Marco (Verteidigung) 
Sandro, Lionel, Martial, Liam (Mittelfeld) 
Fabio, David (Sturm) 

Auswechslungen: 
50‘ Pascal für Kevin 
63‘ Alexander für David 
77‘ Jonathan für Sandro 

Wie jedes Wochenende, stand auch an diesem Spieltag eine heikle Aufgabe bevor. Am Sonntagnachmittag konnten wir den Gegner aus Agarn bei uns auf den Birchmatten willkommen heissen. Wir waren uns der Stärken unseres Gegners bewusst und haben uns dementsprechend auf dieses Spiel vorbereitet. Erneut war die Ausgangslage klar, da der Erstplatzierte aus Stalden am Vortag ebenfalls einen Sieg nach Hause fahren konnte. Unser Ziel war es, unsere Siegesserie fortzusetzten und den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. 

Wir starteten schwungvoll ins Spiel, waren mehrheitlich in Ballbesitz und zeigten einige gute Ansätze im Spiel nach vorne. Agarn war offensiv praktisch nicht in Erscheinung getreten und trotzdem stand es nach einer Viertelstunde 1:0 für den Gegner, dies durch einen Penalty. 

Es sollte jedoch nicht der letzte Elfmeter ins dieser doch eher speziellen Partie sein, dazu später mehr! J Trotz frühem Rückstand versuchten wir unser Spiel aufzuziehen und den Gegner und Ball laufen zu lassen. Dies gelang uns grundsätzlich sehr gut und wir spielten uns vermehrt Chancen auf den Ausgleich heraus. Nach ungefähr 20 Minuten hatten wir die Chance auf den Ausgleich, da Martial im Sechzehner von den Beinen geholt wurde und der Schiedsrichter richtigerweise auf Elfmeter entschied. Chrigi fasste sich den Ball und scheiterte an der Torumrandung. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit scheiterten wir immer wieder am gegnerischen Torhüter, so zum Beispiel Fabio, Liam, Lionel und David. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir den Gegner immer noch sehr gut im Griff und liessen diesem keine Chancen zu. 

Und dennoch stand es nach 30 Minuten bereits 0:2 da ein langer Ball des Gegners unterschätzt wurde und der Stürmer eiskalt erhöhte. Dies beim aller ersten Abschluss, welcher Agarn aus dem Spiel herausspielen vermochte. Wir setzten alles daran, noch vor dem Pausentee den Anschlusstreffer zu erzielen, was uns leider nicht gelang. Obwohl wir kurz vor der Pause erneut einen Elfmeter erhielten. Dieses Mal versuchte Martial sein Glück, welcher jedoch ebenfalls am Torhüter scheiterte. Es war eines dieser Spiele, bei dem genau solche Chancen nicht genutzt werden konnten. Wir verkauften uns in der ersten Halbzeit grundsätzlich nicht schlecht und trotzdem waren wir unzufrieden mit dem Resultat. Eine deutliche Reaktion war gefordert. Unser Trainerstab motivierte uns in der Pause und uns allen war bewusst, dass wir dieses Spiel noch drehen werden und die Punkte bei uns in Zaniglas bleiben werden. 

Dementsprechend motiviert starteten wir in die zweiten 45 Minuten. Nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff der nächste Dämpfer. Erneut entschied der Unparteiische auf Elfmeter für den Gegner. Es war dies bereits der vierte Penalty in dieser Partie und nein, es sollte nicht der letzte dieses Nachmittags sein. Der gegnerische Stürmer schnappte sich das Leder und schob eiskalt zum 0:3 ein. Die ganze Mannschaft war geschockt und wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, wie so etwas möglich sein kann. Noch war genügend Zeit vorhanden, dieses Spiel zu drehen… 

Dies war auch unseren Trainern bewusst und diese entschieden sich, eine taktische Umstellung vorzunehmen. Mit Erfolg! Bis zur 65. Minute lagen wir mit drei Toren im Hintertreffen. 

Was nun folgte, war schlicht unglaublich!! 

Nach einem sauber vorgetragenen Angriff steuerte Pasci eine massgeschneiderte Flanke in den Sechzehner wo Lio bereit stand und mit einem herrlichen Kopfball den Anschlusstreffer erzielen konnte. Was für eine Stimmung, was für eine Erleichterung! Spätestens zu diesem Zeitpunkt war uns klar, dass dieses Spiel noch nicht zu Ende war. 

Mit einer sehr entschlossenen Mannschaftsleistung starteten wir zu einer 20-minütigen „Offensive-Party“. Nur fünf Minuten nach dem Anschlusstreffer war es Liam, welcher nach einem Durcheinander im gegnerischen Sechzehner den Ball zum 2:3 einschob. 

Auch bei diesem Treffer ging ein „Ruck“ durch das ganze Team und die Zuschauer unterstützten uns weiter – die Stimmung war grossartig. Zehn Minuten vor Schluss der Partie sprang der Ball an die Hand eines gegnerischen Verteidigers und der Schiedsrichter entschied erneut am Penalty. 

Fabio krallte sich den Ball, setzte ihn und verwandelte zum hochverdienten Ausgleich. 

Nun war klar, dieses Spiel wird nicht mit einem Unentschieden enden. 

In den letzten zehn Minuten spielten wir „Powerplay-Fussball“ und kamen zu weiteren Chancen, diese Partie zu entscheiden. In der 84. Spielminute wurde Liam gekonnt freigespielt und erzielte mit seinem starken linken Fuss den Siegestreffer zum 4:3. 

Was für eine Stimmung auf den Birchmatten – sensationell!! 

Es war mit Sicherheit keine einfache Aufgabe nachdem wir nach 65 Minuten mit drei Treffern gegen uns mit dem Rücken zur Wand standen. 

Team- und Kampfgeist, Moral, Wille, Cleverness und die nötige Portion Selbstvertrauen brachten uns diese so wichtigen drei Punkte. 

Vielen Dank an die treuen Zuschauer, welche uns immer wieder nach vorne pushten und immer an uns glaubten. Es macht Spass, in der 4. Liga vor solch einer Kulisse zu spielen. 

Wir versuchen immer wieder, Euch gute Leistungen und spannende Spiele zu liefern, bei denen es sich lohnt, bis zum Schlusspfiff auf dem Sportplatz zu bleiben – dies gelang uns gestern Nachmittag sicher ganz gut?! J 

Unser nächstes Spiel findet am Samstag, 20. Mai um 19.30 Uhr in Crans-Montana statt. Wir hoffen auch da wieder auf zahlreiches Erscheinen. Wir werden alles daran setzten, den nächsten Sieg zu holen…

Sandro Imboden
1.Mannschaft


weiter >>
Unsere Partner